Informationen -> Aluminium

Untergrundvorbereitung und Grundierung unbeschichteter Untergründe

Bereits mehrfach haben wir auf die Wichtigkeit der Untergrundvorbereitung in dieser Anstrichfibel hingewiesen. Das hat im Wesentlichen zwei Gründe: 1. schlechte Untergrundvorbereitung und Grundierung machen es unmöglich ein gutes Endergebnis zu erzielen und 2. kann dies zu vorzeitigem Versagen des Anstrichsystems führen.

Aluminium

Aluminium wird gegenüber seines geringen Gewichts bevorzugt. Aluminium ist ebenfalls sehr belastungsfähig. Wie Stahl, neigen auch Leichtmetalle zur Korrosion, wenn sie ungeschützt sind. Korrosion kann zu Festigkeitsverlust führen. Eine gute Untergrundvorbehandlung und Grundierung kann vor teuren Instandsetzungen schützen.

Eigenschaften von Aluminium

Bei richtiger Verwendung ist Aluminium ein exzellentes Bootsbaumaterial, welches aber dennoch mit einem guten Anstrichsystem geschützt werden muss.

Aluminium korrodiert!
Die Oxidhaut gibt dem Aluminium sein weißliches Aussehen. Die Oxidhaut ist ein natürlicher Schutz vor Korrosion durch Wasser oder Luft. Trotzdem bildet diese Schicht keinen dauerhaften und vollständigen Schutz, denn sie ist kaum belastungsfähig und wird leicht beschädigt. Dadurch kann Wasser an die Oberfläche kommen, bevor eine neue Oxidhaut gebildet wurde. Die Oxidhaut selbst wird von vielen Salzen im Seewasser angegriffen.

Dehnung beschädigt Aluminium!
Wird Aluminium extremer Biegebeanspruchung ausgesetzt, versprödet es, dadurch erhöht sich die Spannung an den Schweißnähten und es kann zu Korrosion kommen. Dies kann ein Langzeitproblem werden, vor allem bei Leichtbauweisen und erhöhter Belastung im Wasser. Daher muss in stark belasteten Bereichen das Anstrichsystem regelmäßig entfernt werden, um die Korrosion zu beseitigen. Durch eine gründliche, jährliche Inspektion der Schweißnähte kann dieses Problem rechtzeitig erkannt werden.

Aluminium darf keine Verbindung zu anderen Metallen haben!
Aluminium reagiert mit einigen Antifoulingfarben auf Kupferbasis. Darum dürfen keine Antifoulings, die metallisches Kupfer oder Kupferoxid enthalten, auf Aluminiumbooten verwendet werden. Antifoulings, die Kupferthiozyanat enthalten, können verwendet werden, wenn der Untergrund mit einem guten Korrosionsschutzsystem beschichtet ist.

 

TIPP
FALLS SIE METALLBESCHLÄGE VERWENDEN WOLLEN, WÄHLEN SIE NUR BESCHLÄGE AUS NIROSTASTAHL AUF ALUMINIUMBOOTEN.
Untergrundvorbereitung einer Aluminiumfläche (inklusive verzinkter oder galvanisierter Stahl)


Entfetten Sie die Oberfläche mit Yachtline Super Cleaner. Super Cleaner sollte ca. 30 Minuten auf den Untergrund einwirken, bevor mit viel Frischwasser gewaschen wird.

Die gründlichste Untergrundvorbereitung von Aluminium ist das Niederdruckstrahlen mit Aluminiumoxid oder Schleifen mit Schleifpapier, das für Aluminium geeignet ist. Verzinkter oder galvanisierter Stahl sollte nicht gestrahlt werden, um die Schutzschicht nicht zu entfernen. Bei Schweißnähten sollte bis auf das blanke Metall zurück geschliffen werden. Alle freigelegten Defekte in Schweißnähten müssen sorgfältig ausgeschliffen und nachgeschweißt werden.

Nach der gründlichen Entstaubung wird mit einem Anstrich Etch Primer vorbehandelt. Etch Primer ist ein sehr guter Haftvermittler zwischen dem Aluminium und dem Anstrichsystem. Dieser Anstrich wechselt bei erfolgreicher Ätzung des Untergrundes seine Farbe von hellgelb zu einem dunkleren Gelb.

Grundierung von Aluminium
Der Grund für eine Grundierung ist der Schutz des Untergrundes und die Sicherstellung der Haftung des Anstrichsystems.

ALUMINIUM GRUNDIEREN

Überwasserbereich

Konventionell

Anzahl der Anstriche

2-Komponenten System

Anzahl der Anstriche

Vorgrundierung

Etch Primer

1

Etch Primer

1

Grundierung

Yacht Primer

1

Interprotect

1

Spachtel

Interfill 200 (falls erforderlich)   Interfill 200/Watertite (falls erforderlich)  

Grundierung

Yacht Primer

3

Interprotect

3

Unterwasserbereich

Konventionell

Anzahl d. Anstriche

2-Komponenten System

Anzahl der Anstriche

Vorgrundierung

Etch Primer

1

(nicht erforderlich)  

Grundierung

Primocon

1

Interprotect

1

Spachtel

Watertite (falls erforderlich)   Watertite (falls erforderlich)  

Grundierung/
Haftvermittler

Primocon

4

Interprotect

4

 

 
0.0114 Sekunden