Informationen -> Propeller, Außenborder und Antriebe

      

Prinzipiell finden hier zwei Materialien Anwendung: Aluminium und Bronze. Jeglicher Bewuchsansatz in diesem Bereich hat schwerwiegende Folgen für Ihre Yacht. Wir empfehlen daher, in diesem Bereich ein Antifouling zu verwenden. Anoden an den Antrieben und Wellen dürfen nicht mit Farben beschichtet werden, da dadurch deren Wirkung beeinträchtigt wird.

Die Belastungen dieser Bauteile und somit des Beschichtungssystems sind sehr extrem. Es ist daher sehr schwierig eine Aussage über die Haltbarkeit eines Antifoulings zu machen. Dieses trifft vor allem auf den Bereich des Propellers zu. Da meist als Gehäusematerial Aluminium verwendet wird, können nur spezielle Antifoulings Anwendung finden.

Wir bieten Ihnen drei Möglichkeiten, diesen Bereich zu beschichten: Trilux, Veridian für Propeller/Antriebe und VC-Prop-O-Drev.

Aluminium

TRILUX

Konventionelles System
Vor dem Anschleifen mit 80-120er Schleifpapier (nass oder trocken) gründlich mit Yacht Line Super Cleaner reinigen. Bringen Sie einen Anstrich Etch Primer auf. Dieser Anstrich verändert bei erfolgreicher Anwendung seinen Farbton von hellgelb zu einem dunkleren Gelb. Der Etch Primer darf nur auf Aluminium aufgebracht werden und nicht auf vorhandene Beschichtungen. Anschließend empfehlen wir 5 Anstriche Primocon und 2-3 Anstriche Trilux.

2-Komponenten System
Vor dem Anschleifen mit 60-80er Schleifpapier (nass oder trocken) gründlich mit Yacht Line Super Cleaner reinigen. Im Anschluss folgen 5 Anstriche Interprotect und 2-3 Anstriche Trilux.

Bronze Propeller/Antriebe

TRILUX
Die Oberfläche gründlich mit Yachtline Super Cleaner reinigen. Die Oberfläche anschleifen mit 80-120er Schleifpapier (nass oder trocken), um einen guten Haftgrund zu erzielen. Bei Bronze kann Antifouling direkt aufgetragen werden. Wir empfehlen zwei Anstriche Trilux. Selbsterodierende Antifoulings sind für Propeller ungeeignet.

Propeller/Antriebe

VC-Prop-O-Drev
Grundierung und Antifouling in der Spraydose für schwierig zu beschichtende Oberflächen.

Die Oberfläche reinigen wie beim konventionellen System beschrieben. Anschließend VC-Prop-O-Drev Primer und abschließend VC-Prop-O-Drev Antifouling auftragen. Ideal für Außenborder, die nur schwer mittels Pinsel zu beschichten sind.

VERIDIAN
Veridian ist ein außergewöhnlich leicht zu reinigendes Anstrichsystem für Antriebe und Außenborder. Veridian ist geeignet für Aluminium, industriell beschichtete Oberflächen und bereits mit Antifouling (außer VC 17m) beschichtete Bereiche, sofern in gutem Zustand. Nicht geeignet für Propeller aus Bronze oder Leichtmetalllegierungen.

Eine den Gebinden beigefügte Gebrauchsanleitung beschreibt im Detail die Untergrundvorbereitung und Verarbeitung.

Veridian erzeugt eine ultra-glatte Oberfläche, die besonders leicht und schnell mit einem Tuch oder Schwamm regelmäßig gereinigt werden kann. Zeitraubendes Abschrubben oder Hochdruckreinigen während der Saison gehört der Vergangenheit an.

Hinweis: Veridian ist kein Antifouling, die Oberfläche ist aber besonders leicht zu reinigen.

 

FARBENPLAN

Propeller, Außenborder und Heckantriebe

ALUMINIUM

Konven-
tionell

Anzahl
der Anstriche

VC
Systems

Anzahl
der Anstriche

2-Kompon-enten
System

Anzahl
der Anstriche

Veridian
für
Propeller
und
Antriebe

Anzahl
der
Anstriche

Vorgrundierung

Etch Primer

1

(nicht erforderlich)

 

(nicht erforderlich)

 

Etch-Primer

1

Grundierung

Primocon

5

VC-Prop-O-Drev Primer

2

Interprotect

2

(nicht erforderlich)

 
Antifouling

Trilux

2-3

VC-Prop-O-Drev

2-3

Trilux

2-3

Veridian System

2-3
abhängig vom Farbton


BRONZE

 

Konven-
tionell

Anzahl
der Anstriche

VC
Systems

Anzahl
der Anstriche

2-Kompon-enten
System

Anzahl
der Anstriche

Veridian
für
Propeller
und
Antriebe

Anzahl
der
Anstriche

Vorgrundierung

(nicht erforderlich)

 

(nicht erforderlich)

         
Grundierung

(nicht erforderlich)

 

(nicht erforderlich)

         
Antifouling

Trilux

2-3

VC-Prop-O-Drev

2-3

       
 
0.0092 Sekunden