Owatrol -> Beschreibung Interiöl

InteriÖl - das Öl fürs Holz im Haus

Für den Wohnbereich
Kaum Geruch selbst bei großen Flächen

Dieser Schutz- und Pflegeöl eignet sich ideal für alle Hölzer im Innen- und Wohnbereich, wie z.B. Paneele, Möbel, Türen, Fensterrahmen etc. Das geruchsarme Kriechöl ist farblos auf dem Holz und trocknet mit seidenmattem Finish. Die natürliche Maserung des Holzes wird dabei betont. InteriÖl dringt tief ein und wird von allen Holzarten aufgenommen. Abwischen des nach einer Stunde nicht eingezogen, überschüssigen Öls verhindert ungleichmäßige oder klebrig verbleibende Oberflächen. Die Holzoberflächen werden pflegeleicht und abwaschbar. Kratzer an der Oberfläche von lackierten Möbel, oder Wasserränder können einfach mit InteriÖl wegpoliert werden.

Tipp:

Wenn Harzstellen im Holz mit Spiritus oder Terpentinersatz ausgewaschen werden, können Kriechöle besser in das Holz eindringen und es dauerhaft versiegeln.

Tipp:

Um ein besonderes glattes Finish zu erzielen, kann die mit InteriÖl/ Textrol behandelte und abgetrocknete Oberfläche in Faserrichtung geschliffen werden. Das geschieht mit Naßschleifpapier (200er-320er Körnung) und InteriÖl / Textrol als Schleifflüssigkeit. Schleifrückstände und überschüssiges Öl einfach abwischen.

InteriÖl - der Schutz fürs Parkett

Zieht ein und schützt Parkett und Fußboden-Dielen
Leicht sauber zu halten
Frei von Schadstoffen

Arbeitsschritte

1. Das Holz mit 120er Körnung anschleifen. Die Schleifrückstände mit Spiritus abwischen. Das reinigt und öffnet die Poren (Bild 1)

2. InteriÖl wird mit einer flauschigen Lammfellrolle auftgetragen. Je nach Saugfähigkeit 4-6 Aufträge in Abständen von 30-60Minunten naß in naß (Bild 2). Der Verbrauch beträgt dabei je nach Saugfähigkeit des Holzes ca. 500ml/m2.
Spätestens nach einer Stunde muß das überschüssige InteriÖl abgewischt werden. Dann mindestens über Nacht trocknen lassen.

3. Durch leichtes Schleifen (120er Körnung) werden hochstehende Holzfasern beseitigt. Wenn eine noch feinere Oberfläche erwünscht ist, muß entsprechend feinkörniger geschliffen werden.

4. Es folgt der letzte InteriÖl- Anstrich. Er kann mit einem fusselfreien Tuch vorgenommen werden. An Stellen, die noch Öl aufnehmen, das Öl hineinreiben. Das überschüssige Öl nach spätestens einer Stunde sorgfälig abwischen (Bild 3). Das Holz soll nach der Trocknung seidenmatt sein.

5. Nach 24 Stunden Trocknung ist der Boden begehbar.

Wichtig:

Gereinigte Böden sollen vor dem Ölen nicht mehr mit Schuhen betreten werden. Beim Ölen werden die Schuhe am besten mit Plastiktüten überzogen.

InteriÖl & Textrol auch für farbiges Lasieren

Interiöl und Textrol sind mit allen handesüblichen Öl- und Kunstharzfarben einfärbbar- so kann jeder gewünschte Farbton eingestellt werden. Das Ergebnis ist eine Lasur, die Ihr Holz perfekt vor Umwelteinflüssen schützt.
Anwendung:
Auf 10 Teile InteriÖl / Textrol kommt 1 Teil Mixol Abtönkonzentrat. Pigmentiertes Öl sollte immer der Erstanstrich sein, anschließend mit farblosem InteriÖl oder Textrol überarbeiten. Alternativ kann das Holz aber auch vor der Owatrol-Behandlung mit Wasserbeizen eingefärbt werden.

 
0.0091 Sekunden