Kühlboxen, -schränke -> Kühlaggregate Info

Leistungsstark, wartungsfrei
und problemlos eingebaut:
COOLMATIC Kühlsysteme von WAECO

Für alle, die ihr Kühlproblem an Bord ganz individuell lösen wollen oder müssen, haben wir unser erfolgreiches Aggregateprogramm noch einmal entscheidend erweitert.

Es besteht aus nunmehr drei Aggregate-Serien, jeweils mit den passenden Verdampfern und ausgestattet mit leistungsgeregelten Danfoss BDF-Kompressoren. Bevor wir Ihnen die einzelnen Baureihen ausführlich vorstellen, sind einige Worte Theorie angesagt: wichtige Basisinformationen, die Ihnen die Auswahl Ihres COOLMATIC Kühlsystems erleichtern!

Technik:
Der Kühlkreislauf

Kälte entsteht durch Entzug von Wärme. Im Kühlschrank wird die Wärme beim Übergang des Kältemittels vom flüssigen in den gasförmigen Zustand im Verdampfer "gebunden".

Der Kompressor saugt das nun gasförmige Kältemittel an, verdichtet es und gibt es an den Kondensator weiter. Dort wird dann die im Verdampfer gebundene Wärme an die Umgebung abgegeben. Dabei geht das Kältemittel wieder in den flüssigen Ursprungszustand über und fließt zum Verdampfer, wo der Kreislauf von neuem beginnt.

 

Kompressoren: Leistungsgeregelt!

Jedes Kühlsystem besteht aus drei Hauptkomponenten: Verdampfer, Kondensator und natürlich Kompressor. Damit das System effektiv arbeitet, müssen alle drei Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sein. Ein starker Kompressor kann bei einem zu kleinen Kondensator seine Leistung gar nicht entfalten, ähnlich wie z. B. ein zu großer Motor seine Leistung nicht "auf die Straße bringt", wenn die Räder zu klein sind.
 

Bei WAECO Kühlsystemen werden ausschließlich die Danfoss Kompressoren BD35F und der noch stärkere BD50F eingesetzt. Diese bringen eine wesentliche Voraussetzung mit: sie sind leistungsgeregelt! Die Technik von Danfoss und die Erfahrung von WAECO tragen gleichermaßen zur hohen Effizienz der WAECO Kühlsysteme bei:

  • Die Drehzahl der leistungsgeregelten Danfoss BDF-Kompressoren wird exakt auf die Leistungsanforderung der anderen Systemkomponenten (Verdampfer und Kondensator) eingestellt.
  • Für beide Kompressorstärken stehen Platten- und Lamellen- verdampfer in diversen Formen und Größen zur Verfügung. Sie ermöglichen nicht nur die korrekte Bestückung fast jeder Behälterform, sondern setzen auch die Leistung des jeweiligen Kompressors optimal um.
  • Die dynamisch belüfteten oder wassergekühlten Kondensatoreinheiten gewährleisten jederzeit die notwendige Wärmeabgabe.

Verdampfer: Platten- oder Lamellenoberfläche?

Das WAECO-Programm bietet Verdampfer unterschiedlichster Form und Bauweise. Sicher werden Sie hier das für Ihren Anspruch und die vorliegende Einbausituation passende Gerät finden.
Dazu ein paar Tips:
Je größer die Oberfläche eines Verdampfers ist, desto mehr Wärme kann gebunden und entsprechend mehr Kälte erzeugt werden. Lamellenverdampfer haben bei gleicher Baugröße bis zu 5 x mehr Oberfläche als ein Plattenverdampfer, also auch eine entsprechend höhere Leistung. Wenn die Lamellenverdampfer noch zusätzlich mit kleinen Ventilatoren bestückt werden, erhöht sich der Luftaustausch und damit wieder die Leistung. Lamellenverdampfer mit dieser verschleißfreien dynamischen Belüftung sorgen - in Verbindung mit einem entsprechend leistungsstarken Kompressor - selbst bei tropischen Temperaturen für optimale Kühlleistung bei geringem Stromverbrauch. Auf Grund der vorgenannten Leistungskriterien empfehlen sich Umluft-Lamellenverdampfer auch besonders für Tiefkühlung. Wer nur einen kleinen Kühlraum braucht, ist mit den günstigeren Plattenverdampfern gut beraten. Sie haben den Vorteil, daß man auf ihrer Oberfläche problemlos Eiswürfel herstellen kann.

Kondensator: Luft- oder Wasserkühlung?

Viele Vorteile liegen bei der Luftkühlung. Bis auf die seewassergekühlten Aggregate CU-87 und CU-97 arbeiten alle COOLMATIC Aggregate nach diesem Prinzip. Sie geben ihre Wärme durch einen dynamisch belüfteten Kondensator an die Umgebungsluft ab. Hierbei setzt WAECO ausschließlich kollektorlose und somit wartungsfreie Ventilatoren ein. Wassergekühlte Aggregate erfordern in der Regel einen zusätzlichen Aufwand an Technik und Montage, der - bei nicht ordnungsgemäßer Wartung - zu einer Erhöhung der technischen Risiken führen kann. WAECO bietet die luftgekühlten Aggregate in unterschiedlichen Bauformen an, um dieses möglichst zu vermeiden. In wenigen Fällen empfehlen wir dennoch die Wasserkühlung:

Wenn aus Platzgründen das Aggregat im überhitzten Motorraum untergebracht werden muß oder die Yacht überwiegend in tropischen Gewässern eingesetzt wird. Zweifellos ist die Luftkühlung die elegantere und ebenso effektive Lösung. Zu bedenken ist nämlich, daß die Lufttemperatur am Schiffsrumpf unterhalb der Wasserlinie kaum höher ist als die Wassertemperatur.

Einbautips: Wo ist die Luft kühl im Schiff?

Wir meinen, nicht die Frage "Luft oder Wasser?", sondern die optimale Kombination der Hauptkomponenten Kompressor, Verdampfer und Kondensator sowie der Einbauort sind entscheidend.

WAECO bietet für alle Komponenten eine Vielzahl von Bauformen, so daß sich auch im kleinsten Schiff fast jeder noch so verwinkelte Platz nutzen läßt. Optimal ist ein Ort unterhalb der Wasseroberfläche, da hier die Luft schon durch die Wassertemperatur gekühlt wird. Es empfiehlt sich, die Aggregate in der Nähe des Verdampfers (z.B. in einer Sitzbank) zu montieren, aber auch ein Abstand von z.B. zwei Metern ist kein Problem. Sie sollten beim Einbau darauf achten, daß das Aggregat eine ausreichende Luftzirkulation erhält. Dies läßt sich durch einfache Schlitze und Löcher leicht realisieren. Für die Serien 80 und 90 gibt es zusätzlich eine Luftausblashutze mit Schlauch, um die Frischluftzirkulation des Kondensators auch bei ungünstigsten Einbausituationen sicherzustellen. Die Verbindung des Verdampfers mit der Kompressor-/Kondensatoreinheit ist bei WAECO-Produkten besonders einfach: Die Kühlmittelleitungen werden über selbstdichtende Ventilkupplungen mit minimalem Durchmesser angeschlossen. Sollten Sie Rückfragen zu technischen Details haben, steht Ihnen unser Beratungs- und Serviceteam unter der Tel.-Nr. 02572/879-191 jederzeit gern zur Verfügung.

 
0.0058 Sekunden