Informationen -> Reperaturen mit Spachtelmasse

Ihr Boot ist nicht nur der maritimen Umwelt ausgesetzt. Nicht selten kommt es zu Schäden durch Kollisionen, Kratzer oder mechanische Einflüsse. Mit Spachtelmassen können solche Bereiche sehr häufig dauerhaft repariert werden.

Für die verschiedenen Arbeiten mit Spachtelmassen stehen eine Reihe von Produkten mit unterschiedlichen Eigenschaften zur Verfügung. Es gibt schnelltrocknende Spachtel für Reparaturen im Überwasserbereich, sowie wasserfeste Epoxid-Spachtel für den Unterwasserbereich. Um Ihnen die Auswahl der richtigen Spachtelmasse für die von Ihnen geplante Arbeit zu erleichtern, haben wir folgend die Interfill-Spachtel von International mit deren Anwendungszweck aufgelistet.

 

INTERFILL 100 - HOLZSPACHTEL

Interfill 100 ist ein schnelltrocknender, konventioneller Spachtel mit einer cremigen Konsistenz. Interfill 100 ist ideal, um Schraubenlöcher und kleinere Beschädigungen in Anstrichen im Überwasserbereich auszubessern, wo ein gutes kosmetisches Finish erforderlich ist. Der Farbton von Interfill 100 kann durch Zugabe (max. 5 %) von Interstain oder Interlux Super dem Untergrund angepasst werden.


INTERFILL 200 - POLYESTER SPACHTEL FÜR DEN ÜBERWASSERBEREICH



Interfill 200 ist ein Polyesterspachtel für den Überwasserbereich. Er ist geeignet für Kratzer und andere kleine Beschädigungen auf starren Oberflächen. Interfill 200 kann eingesetzt werden auf Stahl, Holz, Aluminium und GFK. Er kann mit 1-Komponenten oder 2-Komponenten-Systemen beschichtet werden.





WATERTITE - EPOXID-SPACHTEL

Watertite ist ein schnelltrocknender, lösungsmittelfreier Epoxid-Spachtel und verwendbar auf GFK, Holz, Stahl und Aluminium . Mit Watertite können kleine und große Beschädigungen gespachtelt werden. Watertite ist geeignet für die Bereiche Über - und Unterwasser und kann bis zu 2 cm dick aufgetragen werden, ohne bei der Trocknung zu sacken. Watertite härtet zu einer extrem harten, wasserbeständigen und belastbaren Oberfläche aus.

 

Die Verarbeitung von Spachtelmassen

Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, finden Sie folgend einige Empfehlungen zur Verarbeitung von International-Spachtelmassen.

Bringen Sie Interfill 100 Holzspachtel mit einem Spachtelmesser auf, welches mit Verdünnung Nr. 1 gereinigt werden kann. Interfill 100 Holzspachtel kann nach 4 Stunden bei 15° C geschliffen werden und bei 23° C ist die Beschichtung mit einem Endanstrich nach 2 Stunden möglich.

Watertite Polyester Spachtel für den Überwasserbereich sollte nicht verdünnt werden. Die Reinigung des Handwerkzeuges ist mit Verdünnung Nr. 9 oder 10 möglich.

Watertite Epoxid-Spachtel wird mit einem Spachtel oder Ziehbrett aufgetragen. Watertite Epoxid-Spachtel hat bei 15° C eine Tropfzeit von 20 Minuten. Falls große Bereiche gespachtelt werden, empfehlen wir, diese in kleinere Bereiche aufzuteilen. Das verwendete Handwerkszeug kann mit Verdünnung Nr. 7 gereinigt werden. Watertite Epoxid-Spachtel darf nicht verdünnt werden. Watertite Epoxid-Spachtel kann man mit 1-Kompo-nenten und mit 2-Komponenten Systemen beschichten.

Das Mischungsverhältnis von Watertite und Interfill 200 muss unbedingt eingehalten werden, um eine vollständige, chemische Durchhärtung zu erzielen.

Unabhängig davon, wie glatt die Spachtelmassen aufgetragen worden sind, es ist in jedem Fall notwendig, die Spachtelung vor einer Beschichtung mit Farben gut anzuschleifen. Der An-schliff ist für eine gute Haftung des Anstrichsystems erforder-lich.

Beim Ausspachteln von Schraubenlöchern und kleinen Beschädigungen muss darauf geachtet werden, dass diese staubfrei sind. Reinigen Sie diese Bereiche zuvor mit Yachtline Super Cleaner. Es empfiehlt sich, bei solchen Reparaturarbeiten etwas mehr Spachtelmasse als nötig aufzutragen, damit anschließend zu einer glatten Fläche zurück geschliffen werden kann.

Wenn Sie planen, große Bereiche zu spachteln oder zu profilieren, dann wenden Sie sich an unsere HOTLINE 0800 - 1198930. International produziert eine Reihe von Epoxid-spachtelmassen, die für großflächige Arbeiten geeignet sind.

HINWEIS
Verwenden Sie beim Auftragen von Spachtelmassen und beim Schleifen gewölbter Flächen ein Spreizbrett bzw. Schleifbrett, das mindestens eineinhalb mal so lang ist wie die bearbeitete Fläche. Damit werden Dellen vermieden.

WICHTIG
BEIM AUFTRAGEN VON SPACHTELMASSEN MUSS SEHR GENAU DARAUF GEACHTET WERDEN, DASS KEINE LUFTBLASEN EINGESCHLOSSEN WERDEN

 

Epiglass Epoxidharz
 

Epiglass war immer an vorderster Front, wenn es um Epoxidharz-Produkte für den Einsatz auf Booten ging. Bis in die fünfziger Jahre reicht der Erfahrungsschatz zurück, als diese Technologie in Neuseeland für den maritimen Einsatz entwickelt wurde.

Seit dieser Zeit haben wir neue und in der Anwendung einfachere Produkte entwickelt, die neue Leistungs-standards bei Epoxidharzen gesetzt haben.

Epoxidharze und Kleber
Gleichgültig ob High-Tech Composit- oder „Do it yourself" - Bauweise - Epoxidharze sind ein unumgänglicher Werkstoff beim Bootsbau, bei der Reparatur, bei der Restaurierung oder bei der Werterhaltung eines Bootes. Epoxidharz ist äußerst vielseitig und kann zum Spachteln, Profilieren, Verstärken, Laminieren, Versiegeln, Kleben und Verbinden von Holz verwendet werden.

Das Epiglass Sortiment
Das Epiglass System aus Epoxidharz, Härter und pulverigen Additiven kann für eine Fülle von Anwendungen am Boot verwendet werden. Epiglass kann als Grundierung unter Klar-lack, als Kleber, als Spachtelmasse oder als Laminierharz eingesetzt werden. Wenn Sie ein historisches Boot restaurieren, ein neues Boot bauen oder werterhaltende Arbeiten durchführen, Epiglass hilft Ihnen ein qualitativ hochwertiges und dauerhaftes Ergebnis zu erzielen.

Epiglass Epoxidharz HT9000 Epoxidharze sind besonders stabil und haltbar. Die besondere Formel des HT9000 bietet Ihnen zusätzlich: geringen Geruch - für bessere Arbeitsbedingungen, verbesserte Einsetzbarkeit - zur Anpassung an unterschiedliche Umgebungen und eine niedrige Viskosität - daher leicht anzumischen und zu verarbeiten.

 

Beschichtungen auf Epiglass
 
Wenn Epiglass oder andere klare Epoxidharze härten, können Amine "ausschwitzen". Diese führen zu ungleichmäßigem Härten und Enthaftung des Folgeanstrichs. Diese Amine müssen daher sorgfältig entfernt werden. Nachdem Epiglass, wie in unserer Broschüre "Epiglass - Epoxidharz" beschrieben, aufgetragen worden ist, sollte dieses mindestens 1 Tag durchhärten. Die Oberfläche dann mit einer harten Bürste und Wasser und Yachtline super cleaner reinigen. Rückstände mit viel Frischwasser abspülen. (Nur durch Schleifen werden die Amine nicht entfernt!)

Oberhalb der Wasserlinie
Schritt 1.
Reinigung der Oberfläche wie oben beschrieben, um die Aminausschwitzungen zu entfernen.

Schritt 2. Die Oberfläche nass oder trocken mit 120-180er Schleifpapier schleifen. Die Schleifrückstände mit einem mit Yacht Line Super Cleaner angefeuchtetem Tuch abwischen. Stets nur kleinere Bereiche bearbeiten und das Tuch regelmäßig wechseln. Anschließend die Oberfläche mit Frischwasser spülen und nach dem Abtrocknen mit dem Staubentfernertuch abwischen.

Schritt 3. Einen Anstrich Interprotect auftragen und über Nacht aushärten lassen. Anschließend anschleifen mit 240-320er Schleifpapier und den Schleifstaub gründlich entfernen.

Schritt 4. Einen Anstrich Vorstreichfarbe (Prekote oder Perfection Vorstreichfarbe) auftragen gefolgt von 2 Anstrichen Lackfarbe (Toplac oder Perfection).

Klarlacke auf Epiglass
Schritt 1. Reinigung der Oberfläche wie oben beschrieben, um die Aminausschwitzungen zu entfernen.

Schritt 2. Die Oberfläche nass oder trocken mit 300-400er Schleifpapier schleifen. Die Schleifrückstände mit einem mit Yacht Line Super Cleaner angefeuchtetem Tuch abwischen. Anschließend die Oberfläche mit Frischwasser spülen und nach dem Abtrocknen mit dem Staubentfernertuch abwischen.

Schritt 3. Fünf bis sechs Anstriche Perfection auftragen. Zwischen den Anstrichen mit 220-240er Schleifpapier schleifen. Die Schleifrückstände mit einem mit Yacht Line Super Cleaner angefeuchteten Tuch abwischen. Stets nur kleinere Bereiche bearbeiten und das Tuch regelmäßig wechseln. Anschließend die Oberfläche mit Frischwasser spülen und nach dem Abtrocknen mit dem Staubentfernertuch abwischen.

Unterhalb der Wasserlinie
Schritt 1. Reinigung der Oberfläche wie oben beschrieben, um die Aminausschwitzungen zu entfernen.

Schritt 2. Die Oberfläche nass oder trocken mit 80er Schleif-papier schleifen. Die Schleifrückstände mit einem mit Yacht Line Super Cleaner angefeuchtetem Tuch abwischen. Anschließend die Oberfläche mit Frischwasser spülen und nach dem Abtrocknen mit dem Staubentfernertuch abwischen.

Schritt 3. Bringen Sie einen Anstrich Gelshield 200 auf.

Schritt 4. Die Beschichtung härten lassen und innerhalb des auf den Gebinden angegebenen Überarbeitungsintervall 2-3 Anstriche Antifouling auftragen.

Die komplette Verarbeitungsanleitung "Epiglass Epoxidharz" erhalten Sie von Ihrem Fachhändler oder von International direkt.

 
0.0130 Sekunden